Neuigkeiten & Veranstaltungen.
Neuigkeiten & Veranstaltungen.
Suche Kontakt Gedenk-Portal Kunden-Center

Aktuelles von Rilling & Partner

Kabarett inflagranti spielt „Resilienztheater“ am Sonntag, 22. Oktober, um 17.00 Uhr

Das Ensemble „Kabarett inflagranti“ bringt sein aktuelles Programm auf unsere Bühne: am Sonntag, 22. Oktober, um 17.00 Uhr im Haus bei Rilling und Partner 

Das Kabarett inflagranti ist eine regionale Theatergruppe, die ihr eigenes Bühnenprogramm mit selbstkomponierten Songs vertont – am liebsten in Mundart. Das kreative Ensemble ist seit gut drei Jahrzehnten gemeinsam auf den Bühnen der Region unterwegs und greift Politisches und Zeitgeist auf. Daneben hat das Kabarett inflagranti zahlreiche Tonträger veröffentlicht sowie Fernsehbeiträge und ein eigenes Buchprojekt vorzuweisen.

Programm – Resilienztheater
Verkehrsstau, Bahnchaos, Energieknappheit, Heizungstausch, Hitze, Dürre, Flutkatastrophen, Kriege und Hungersnöte... Kabarett inflagranti engagiert sich für die Resilienz-Offensive der Bundesregierung und macht uns widerstandsfähiger. Damit wir alle unser Leid noch besser verstehen und dabei so richtig Spaß haben. Und manchmal auch mal unbedacht lachen können.
Wichtig: Auch beim Weltuntergang müssen alle mitgenommen werden. Er muss sozialverträglich, barrierefrei und inklusiv sein. Das geht nur, wenn es mit der notwendigen nationalen Herden-Resilienz klappt. Dazu braucht es politisches Kabarett.
Das wird inflagranti beweisen und verspricht: Jede/r/s geht stärker aus dem Resilienztheater wieder raus als/wie er/sie/es reingegangen ist.

Vorverkauf: Tickets sind für 15 Euro erhältlich über das Schwäbische Tagblatt, den Bürger- und Verkehrsverein oder bei Rilling & Partner.

Filmpremiere zum „Dia de los Muertos“ am Sonntag, 29. Oktober, um 17.00 Uhr

Filmemacher Julian Gräfe zeigt seinen Film zum „Tag der Toten“ in Mexiko: am Sonntag, 29. Oktober, um 17.00 Uhr im Haus des Übergangs bei Rilling & Partner

„Der Tag der Toten“ ist in vielen Regionen Mexikos der höchste Feiertag. Denn am „Dia de Muertos“ in der Nacht auf den 1. November kommen die Seelen zurück auf die Erde, um ihre alte Heimat auf Erden zu besuchen – so die jahrhundertealte Überlieferung. Das Fest verbindet Trauer und Freude, Verlust und Dankbarkeit, indigenen und christlichen Glauben.

Der Filmemacher Julian Gräfe begleitet in seinem Dokumentarfilm eine Familie aus Nezahualcóyotl, einem Vorort von Mexiko-Stadt, durch die Zeit rund um den Tag der Toten. Als OmU-Fassung (Originalton mit deutschsprachigen Untertiteln) gibt der Dokumentarfilm authentische Einblicke.

Julian Gräfe und seine Frau Natalie Luise Gräfe haben lange Zeit in Mexiko gelebt und feiern den Tag der Toten jedes Jahr mit ihren Familien und Freunden. Die Filmpremiere wird von Julian und Natalie Luise Gräfe umrahmt. Julian Gräfe ist Journalist und Filmemacher. Natalie Luise Gräfe hat Theologie studiert und beschäftigt sie sich seit vielen Jahren mit Mythen und Geschichten rund um den Tod, indigenen und (vor-)christlichen Traditionen. - Zum Filmtrailer bei YouTube.

Eintritt: Verbindliche, kostenlose Anmeldung bei Rilling und Partner. Spenden für ein gemeinnütziges Projekt in Mexiko erbeten.

Wir suchen Verstärkung!

Lust auf einen Job mit Sinn? 
Wir suchen Verstärkung in der Beratung: Bestattungsfachkraft oder Quereinsteiger (m/w/d)

Nebenjob mit Sinn gesucht? 
Wir suchen aufgeschlossene Kolleginnen und Kollegen, die im Café Inspiration und beim Bereitschaftsdienst anpacken! Hier geht's zu den Details. Erfahrung in der Bestattungsbranche ist nicht nötig. Bei Interesse können Sie uns einfach anrufen!

Interview mit dem freien Radio Wüste Welle

Unsere Bestattermeisterin Nadia Oberste-Lehn (31) ist im Radio-Interview mit dem freien Tübinger Radio Wüste Welle zu hören.

Im August stand sie Redakteur Lukas Müller in der Live-Sendung Rede und Antwort. Was macht den Beruf aus? Wie wird man Bestatterin oder Bestatter? Welche neuen Bestattungsarten gibt es? Worauf kommt es an, Trauernde gut zu begleiten? - Diese und viele weitere Fragen vertieft das 48-minütige Gespräch. Am besten gleich reinhören!

Unsere Jubiläumsfeier in Bildern - wir sagen Danke!

Unser Jubiläum in Bildern: Wir sind glücklich! Über all die guten Gespräche, die vielen Besucher, die Unterstützung vom ganzen Team, die vielen Grüße, die gelungene Feierstunde und einen großartigen Tag der offenen Tür. Danke allen, die dazu beigetragen haben!

Hauszeitung „100 Jahre Rilling & Partner“

Am 1. Juli 2023 hat das Schwäbische Tagblatt anlässlich unseres einhundertsten Jubiläums eine Sonderbeilage über veröffentlicht. Auf 16 Seiten erfahren Sie viel Geschichte und persönliche Geschichten aus dem Bestattungsdienst Tübingen Rilling & Partner.

Gerne senden wir Ihnen auch die gedruckte Version kostenlos zu. Bitte senden Sie uns eine Mail oder benutzen das Kontaktformular - zum Versand benötigen wir Ihre vollständige Adresse.

Klicken Sie rechts auf die Vorschau, um die Beilage als PDF zu lesen.

Trauerliteratur

In unserer Hausbibliothek stehen zahlreiche Titel an Sach- und Fachbüchern für unsere Mitarbeiter und Kunden bereit. Wir laden Sie herzlich zum Stöbern und Entdecken ein. Einen Auszug mit Buchtipps haben wir für Sie zusammengestellt. Diese und weitere Bücher finden Sie in unserer Hausbibliothek zum Einsehen und Ausleihen. Einige Titel haben wir auch als Verkaufsbestand für Sie vorrätig. Zum Onlinekauf verlinken auf Osiander, der in der Regel am nächsten Tag per Fahrradkurrier liefert. Für die Vermittlung erhalten wir eine kleine Provision, die der Aktualisierung unserer Hausbibliothek zugute kommt. Für Sie bleibt der Preis gleich.

Wir sind demenzfreundlicher Bestatter

Unsere Beraterin Gabriele Haar hat erfolgreich die Fortbildung zur demenzfreundlichen Bestattung absolviert. Behandelt wurden die Krankheitsbilder von verschiedenen Demenzformen und die individuellen Bedürfnisse der betroffenen Menschen. Neben der Theorie hat die Kollegin in Selbsterfahrungsübungen gelernt, wie man Menschen mit Demenz am besten begegnet. „Emotionen kommen viel länger an, auch wenn schon starke kognitive Einschränkungen da sind“, erklärt Gabriele Haar vom Bestattungsdienst Tübingen Rilling und Partner.

Betroffene brauchen nicht nur Aufmerksamkeit und Offenheit, sondern auch die Möglichkeit, selbst den Verlust ihres langjährigen Partners oder eines nahen Angehörigen zu bewältigen. Für Gabriele Haar ist das gutgemeinte Credo ‚Unsere demente Mutter bleibt daheim‘ überholt: „Demenzkranke wollen dazugehören. Es gibt immer wieder lichte Momente und wir können als Angehörige und Bestatter nicht entscheiden, dass sie nicht dabei sein dürfen.“

Zur Teilnahme am Demenz Partner Kurs gratulieren

  • Jens Spahn, Bundesminister für Gesundheit
  • Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  • Monika Kaus, Vorsitzende der Deutschen Alzheimer Gesellschaft

Jeder kann etwas tun, um das Leben der bundesweit 1,7 Millionen Menschen mit Demenz leichter und schöner zu machen, zum Beispiel ein Gespräch im Treppenhaus oder ein gemeinsamer Spaziergang. Ein Tipp für den Alltag: Deutlich sprechen – einfache Sätze und klare Entscheidungsfragen formulieren.

Diese Website verwendet Cookies, damit wir die Benutzerfreundlichkeit für Sie verbessern können. Durch das Surfen auf unserer Website stimmen Sie dem zu. Weitere Infos und wie sie Cookies abschalten können, lesen Sie bitte in unserer Datenschutzerklärung.